Technische Lösungen für COBOL

Deutsch

English

Häufige Fragen (FAQ) zum Redvers COBOL JSON Interface

Wieso wurde das Interface in COBOL geschrieben?

Wir sind den ungewöhnlichen Weg gegangen, dieses Produkt als COBOL Quelltext Unterprogramme anzubieten, weil wir Ihnen ein Produkt anbieten möchten, das sich einfach in Ihre bestehende Softwareumgebung einfügt. Wenn Sie ein Produkt suchen, das JSON ermöglichen soll, mit COBOL-Anwendungen Daten auszutauschen, dann verfügen Sie bereits über COBOL-Programme und einen Compiler. Ein weiterer Vorteil ist, daß die Anwender des Redvers-Programms bereits mit der Schreibweise, den Besonderheiten und Anwendungsmöglichkeiten von COBOL-Programmen vertraut sind.

Welche technischen Beschränkungen sind zu beachten?

Da das Produkt in COBOL geschrieben ist und auch kompiliert wird, gelten dieselben Beschränkungen wie auch für das rufende Programm. Um eine sparsame Verwendung Ihrer Rechnerkapazität zu erreichen, werden zahlreiche Parametervariablen (die in den Handbüchern als „Vom Benutzer bestimmte Variablen User Maintained Variables (UMV)” bezeichnet werden) per Default mit ziemlich kleinen Werten belegt, aber diese können nach Bedarf erhöht oder verringert werden.

Ist das Interface kompatibel mit beiden Zeichensätzen ASCII und EBCDIC?

Ja, alle unsere Softwareprodukte laufen ohne Codeveränderungen auf ASCII und EBCDIC Plattformen.

Kann das Interface in Anwendungsumgebungen verwendet werden, die „Little-Endian” Binärspeicher nutzen?

Ja, alle unsere Softwareprodukte sind kompatibel zu „Big-Endian” und „Little-Endian”-Plattformen. Es ist keine Anpassung des Codes notwendig.

Die Antwort auf meine Frage ist hier nicht aufgeführt.

Wenn Ihre Frage hier nicht aufgeführt ist, nutzen Sie bitte unsere Kontaktseite, um mit uns in Verbindung zu treten. Wir werden Ihre Rückmeldung umgehend beantworten.

Laden Sie hier eine kostenlose 30-Tage Demoversion herunter...